"...da wird auch dein Herz sein"

 

Wie immer seit 1979 besuchte der Genkinger Posaunenchor den evangelischen Kirchentag. Vom 1. bis 5. Juni 2011 stand die Sächsische Hauptstadt Kopf. Bei herrlichem Wetter konnten die rund 120.000 Besucher des evangelischen Kirchentags Dresden genießen. In bewährter Weise brachte uns Rolf Kirschbaum sicher ans Ziel: Eine Berufs-, Grund- und Hauptschule im Süd-Osten Dresdens. Nachdem wir uns auf zwei Klassenzimmer aufgeteilt hatten ging das große Luftmatratzenaufpusten los. Von einer einfachen Iso-Matte bis zum selbstaufblasenden, rückenfreundlichen, 50 cm hohen Luftbett war alles dabei.
Da dies etwas länger dauerte haben wir leider den Eröffnungsgottesdienst verpasst. Per S-Bahn machten wir uns also zum Abend der Begegnung auf, der bei gigantischer Kulisse entlang dem Elbufer stattfand. Höhepunkt war das Lichtermeer, bestehend aus 100.000 Kerzen.

Um in der Turnhalle, die sehr an ein Gewächshaus erinnerte, noch mit warmem Wasser duschen zu können, standen wir tagtäglich vor 6 Uhr auf. Nachdem jeder die Herausforderungen der Dusche gemeistert hatte (die Männerumkleidekabine hatte keine Tür; nur jede dritte Brause förderte warmes Wasser) konnte der Tag beginnen.

Das Kirchentagsprogramm bot für jeden interessante Angebote.
Von Comedy-Veranstaltungen mit Duo Camillo über Podiumsdiskussionen zum Thema „da wird auch Dein Herz sein“, Bibelarbeiten von Eckhardt von Hirschhausen bis hin zu vielen Konzerten (klassisch, brass, a-capella, …) war alles dabei.

Auch gemeinsam hatten wir einige Einsätze. Zusammen mit dem Posaunenchor aus Dettenhausen begleiteten wir wieder Margot Käßmann bei ihrer Bibelarbeit zum Thema „Seligpreisungen“ und spielten noch einige spontane Ständchen - unter anderem vor dem Wahrzeichen Dresdens: der Frauenkirche. Vollen Einsatz brachten wir auch zusammen mit KMD Ingo Bredenbach beim offenen Singen.

Allabendlich traf sich dann der gesamte Chor im Biergarten am Königsufer. Dort wurden Erlebnisse und Programmtipps für den nächsten Tag ausgetauscht.

Wie schon die Tage zuvor war auch beim traditionellen Abschlussgottesdienst strahlender Sonnenschein. Voll neuer Eindrücke und toller Erlebnisse kamen wir am Sonntagabend wieder wohlbehalten zuhause an.

 

Mehr Fotos in unserer Bildergalerie im Jahresarchiv...